Züchterhof Ferienwohnungen

Berger Steige 5, 87538 Fischen - Berg

History

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau!!!

Bis wir soweit sind, gibt es hier schon mal ein Zitat aus einem Reiseführer vom Jahr 1949. Schon damals wusste man um den Reiz unserer Umgebung.

 

Hier ein Zitat aus Rothers Allgäu-Führer

(Fischen und Umgebung von Erich Günther, 3.Auflage 1949)

"Der schönste Blick auf die oberallgäuer Hochgebirgswelt

Es ist schon so: Von Fischen aus sieht man die Kette des Allgäuer Hochgebirges am schönsten; umrahmt vom Rubihorn und dem zackigem Besler erscheint das Herz der Allgäuer Hochalpen mit Kratzer, Mädelegabelgruppe, Hohem Licht und Bieberkopf in ungemein malerischer Steigerung. Genau in der Mitte die doppelgipfelige Mädelegabel. Nicht zu weit entfernt, nicht zu nahe, daß die Vorberge unnatürlich groß herauskämen. Wer vollends von der Schöllanger Burg, dieser schönsten Aussichtswarte des oberen Allgäus, morgens oder abends den glanzvollen Anblick des Allgäuer Hochgebirges genießt, vergißt nicht zu sagen: so schön sieht man die Allgäuer Hauptkette nirgens, wie von hier.

Bild vom Anwesen um 1900 Doch das Wahrzeichen von Fischen ist sein spitzer Kirchturm mit dem hinter ihm mächtig aufsteigenden Entschenkopf,—Nebelhorn,—Rubihorn, verbunden durch das seenreiche Gaisalptal zu einer eng aufeinandergedrängten Berggruppe von machtvoller, betonter Bild vom 1949 Großartigkeit. Das zweite Wahrzeichen sind die Hörner mit dem Riedberger Horn, wohl das schönste und vor allem das beliebteste Skigebiet des Allgäus.

Durch die Lage Fischens ganz nahe bei Oberstdorf erschließt sich dem Kurgast von Fischen neben den eigenen landschaftlichen Vorzügen auch noch das vielseitige Oberstdorfer Wegenetz.
Reizvolles Bergdorf,—großartige Aussicht,—Bergluft und die Wonne des Gipfelblickes! Und dazu liebenswerte, volkstümliche Kunst in bescheidenen Kirchen und Kapellen, die geheimnisvolle Sturmanshöhle und die Urgewalt der Breitachklamm."

Zitat Ende.

print